Skip to main content

Fruchtleder selber machen

Fruchtleder besteht aus püriertem und verfeinertem Fruchtpüree, welches als große flache Platte ausgerollt wird und im Dörrautomat oder Backofen über Stunden getrocknet wird. Dabei bekommt das Fruchtpüree eine Konsistenz wie Fruchtgummi. Der Name Fruchtleder kommt daher, weil die Oberfläche der Fruchtstreifen ein bisschen ledrig aussieht.

Das tolle am Fruchtleder selber machen ist, dass es ohne Farb-, Zusatz- oder Konservierungsstoffe auskommt und weniger Kalorien als Gummibärchen enthält. Zudem ist es auch noch deutlich gesünder. Das beste: Du kannst nach Herzenslust experimentieren, formen und dekorieren.

Fruchtleder selber machen – Grundrezept

Fruchtleder lässt sich ziemlich schnell und einfach herstellen. Hast du noch nicht so viel Erfahrung mit Fruchtleder empfehlen wir dir folgendes Grundrezept:

  • Einfach 2 EL Honig mit ca. 450 g Beeren oder Obst nach Wahl pürieren und die Masse in einer dünnen Schicht auf dem Backblech oder dem Dörrautomat verteilen.
  • Dann kommt alles für ca. 4 Stunden bei 50 Grad in den Ofen, wo das Püree schonend getrocknet wird.
  • Anschließend kannst du die Masse mit einem Messer in Streifen schneiden oder ausstechen

Welche Früchte eignen sich zum Fruchtleder selber machen?

Eigentlich kannst du jede Obstsorte zum Fruchtleder verwandeln, wenn du ein paar Tipps beherzigst: